11. März 2021
 
Die hessische Landesregierung hat die ersten Lockerungen im Amateur- und Freizeitsport seit Dezember beschlossen. Die neuen Regelungen treten am 08. März in Kraft und gelten vorerst bis einschließlich 28. März.
 
 
Konkrete Auswirkungen für unseren Hallenbetrieb: 
 
 - Ein Doppel aus zwei Haushalten ist möglich
 - leichte Anpassung der Trainingsgruppen
 
 
6. Januar 2021
 
Die offizielle 7-Tage-Inzidenz beträgt nunmehr 109,6. Weil der Wert am fünften Tag in Folge unter 200 lag, hob der Kreis die nächtliche Ausgangssperre im öffentlichen Raum auf. Somit kann die Halle normal gebucht werden
​Nach wie vor gilt: Das Spielen in der Halle ist ausschließlich zu zweit möglich. Doppel sind nur möglich, wenn alle Personen aus dem gleichen Haushalt stammen.
 
 
 
15. Dezember 2020
 
Während der Ausgangssperre ist das Spielen in der Halle bis 21 Uhr möglich. Allerdings MÜSSEN Sie die Anlage bis spätestens 21 Uhr verlassen haben; am besten natürlich früher, so dass Sie nach 21 Uhr nicht mehr auf Vilbels Straßen unterwegs sind. 
 
 
 
6. November 2020
 
Das Spielen in der Halle ist ausschließlich zu zweit möglich. Doppel sind nur möglich, wenn alle Personen aus dem gleichen Haushalt stammen.
 
Der Mindestabstand von 1,5 m muss weiterhin eingehalten und ein Mund-Nasen-Schutz überall bis zum Beginn des Spiels getragen werden. Auch wenn Sie alleine in der Halle sind, darf der Mund-Nasen-Schutz nicht abgenommen werden. Außerdem ist die Halle weiterhin ausreichend zu lüften. Die Umkleiden und Duschen werden geschlossen.
 
Der Vorstand behält sich stichprobenartige Kontrollen vor Ort vor, damit die Einhaltung der neuen Regelungen sichergestellt werden können. Sollte die neue Verordnung nicht ordnungsgemäß eingehalten werden, sehen wir uns gezwungen, auch abseits der Regelungen durch Bund und Länder, die Halle zu schließen! 

Kommentare

Hier können Sie Kommentare zur Nachricht lesen

Sie können Kommentare lesen, wenn sie sich einloggen.

 Login